Nachhauseweg

Auf dem Weg nach Hause von der Arbeit. Nachts, mit dem Fahrrad durch eine ziemlich menschenleere Großstadt, klar ist ja auch unter der Woche und schon spät, morgen ist für viele wieder ein früh beginnender Tag. Weiterlesen

Advertisements

Thematisch essen im Oktober

Gastbeitrag

[→ english version]

Man geht also die Treppe zum „Personalrestaurant“ runter und versucht nebenbei, die neuesten Kreationen unserer Fachschaft, die die Wand zieren und die jährliche „Mediparty“ wiederholt aufs Sexistischste bewerben, zu ignorieren. Dann einmal zwischen Weißkitteln durch die Tür gedrängelt und: Ui, mal wieder ein „thematisches Design“! Zur WM war das „Personalrestaurant“ ein Fahnenmeer und „Hawaiiketten“ in Schwarzrotgelb hingen überall, diesmal erstrahlt alles in blau-weißen Karos, von Postern lächeln Dirndlmädchen. Über unseren Köpfen hängt ein „Oktoberfest“-Schild, einige Bierbänke und -tische stehen anstelle der sonstigen Tische herum und hübschen die Optik auf. Frage mich, für wen. Weiterlesen

Der Vietnamkrieg

von Hemaseh

Ich setzte mich zu ihr, nachdem ich mein Blutabnahme-Tablett auf dem Tisch abgeladen hatte. Noch bevor ich der Patientin mein Vorhaben mitteilen konnte, fing die 55-jährige Frau an zu weinen. Sie lag schon seit acht Tagen auf der Station und es sollte der erste Tag ohne die lästige Magensonde sein, dessen Ausgang immer noch aus ihrem zierlichen Nasenloch herausragte. Weiterlesen

Die Sprechstunde

verfasst von Hemaseh

Es war 14:00 Uhr und die Mittagsbesprechung schlich ihrem Ende zu. Die Gespräche über die Patienten schweiften immer mehr aus und kleine Anekdoten wurden erzählt, um die Strenge der medizinischen Tatsachenbörse aufzulockern. Der Chefarzt redete über einen „Neger“ – nachdem es zuvor in einem anderen Kontext um den „Mohren“ ging – der regelmäßig mit einer erhöhten Promille auf der Notaufnahme auftauchte und somit zu den Stammkunden des Hauses gehörte. Weiterlesen